Hauptinhalt

Monitoring und Forschung

Mit der Rückkehr der Wölfe ergeben sich zumeist viele Fragen bezüglich ihres Vorkommens: Sind in diesem Gebiet Wölfe sesshaft? Um wie viele Wölfe handelt es sich? Woher kommen diese Wölfe? Wie groß ist ihr Territorium?

Hier kommt das Wolfsmonitoring, die wissenschaftliche Datenerfassung über die Wölfe, ins Spiel. Dieses dient der Überwachung des Erhaltungszustandes der Wolfspopulation und somit der Größe und Entwicklung des Wolfsvorkommens. Außerdem liefert es Informationen über die Biologie und Lebensweise der Wölfe. Da Direktbeobachtungen von Wölfen sehr selten sind, sind es meist die indirekten Hinweise die Informationen liefern.

Alle Informationen zu den Wölfen in Sachsen, die hier bereitgestellt werden, beruhen auf den Ergebnissen des Monitorings und der Forschung.

Bitte melden Sie alle Hinweise auf Wölfe an die Fachstelle Wolf oder an das LUPUS Institut für Wolfsmonitoring und -forschung in Deutschland (Tel. 035727 577 62 oder E-Mail: kontakt@lupus-institut.de).

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zu:

zurück zum Seitenanfang